Allgemein wird das Jahr 1973 als Geburtsjahr des Mountainbikes angesehen. Aber nicht nur mit Mountainbikes, auch mit Cycle Crossern kann man sich im Gelände bewegen. Da die Vielfalt schon extrem hoch ist versuchen wir hier einen vereinfachten Überblick zu geben.

Dafür können wir drei wesentliche Unterscheidungen treffen:

1. Starrbike – komplett ohne Federung. Diese Räder sind im Gelände eher selten anzutreffen.
2. Front Suspension – hier ist vorne die Gabel gefedert. Diese Räder sind weit verbreitet.
3. Full Suspension – hier sind die Gabel und der Hinterbau gefedert. Auch diese Räder sind weit verbreitet.

Eine weitere Unterscheidung ist die Laufradgröße:

1. 26 Zoll – ursprünglich die klassische MTB Laufradgröße. Verliert immer mehr an Bedeutung. Zubehör ist weiterhin erhältlich.
2. 27,5 Zoll – seit einigen Jahren der neue Standard im MTB Bereich der die Vorteile der 26 und 29 Zoll Laufräder vereint.
3. 27 Plus – ein neuer Standard der die Vorteile von 27,5 Zoll übernimmt und um die Vorteile besonders breiter Reifen ergänzt.
4. 28 Zoll – wird für Geländerräder selten verwendet. Am ehesten bei Cycle Cross Rädern und bei Cross Touring Rädern.
5. 29 Zoll – vor einigen Jahren als die Revolution gefeiert bringt dieses Format besonders hohe Laufruhe und Sicherheit.
6. Fat Bikes – man muss sie ausprobieren. Alles andere macht keinen Sinn.

Die Vorteile der einzelnen Systeme und die individuelle Eignung können wir bei einem persönlichen Verkaufsgespräch klären.

 

Unsere Marken->>

Nutze unsere Testräder um die Qualität selbst zu erfahren!